Blankenhornsberger Doktorgarten – VDP.GROSSE LAGE

Der Blankenhornsberger Doktorgarten liegt an der Südwestspitze des Kaiserstuhl, auf der Gemarkung Ihringen und zählt zu den 100 besten Weinlagen Deutschlands. Er ist als VDP.GROSSE LAGE klassifiziert. Diese Spitzenlage wurde im Jahr 1971 nach Professor Doktor Adolph Blankenhorn benannt. Die dunklen Vulkanverwitterungsböden auf dem Blankenhornsberg speichern die Wärme wie kein anderer Boden. Zusammen mit dem milden Klima bestehen hervorragende Bedingungen für den Weinbau. Besonders gut gedeihen in dieser Lage die Rebsorten Spät-, Grau- und Weißburgunder sowie Chardonnay, die als VDP.GROSSE GEWÄCHSE vermarktet werden.

Verband Deutscher Prädikatsweingüter - VDP
Ein Zeichen unserer Qualitätsphilosophie ist die Mitgliedschaft im Verband Deutscher Prädikatsweingüter - VDP seit 2003. Der Traubenadler ist das Siegel für Weinkultur und Spitzenweine, die zu den besten der Welt zählen. Nur wer über die besten Lagen verfügt, wer im Einklang mit der Natur produziert, wer die Ernteerträge limitiert und wer den Weinen Ruhe zum Reifen gönnt, darf dieses Qualitätssiegel tragen. Dieses Versprechen prüft der Verband alle fünf Jahre auf Herz und Nieren.

VDP.Klassifikation:


Die Weine des Staatsweingutes und aller VDP-Weingüter sind in folgende Kategorien eingeteilt:

VDP.GROSSE LAGE - Die Spitze der Weinberglagen
VDP.GROSSE LAGE zeichnet die allerbesten deutschen Weinberge aus, welche parzellengenau abgegrenzt sind. Hier reifen einzigartige Weine, die ein großes Reifepotenzial aufweisen.
Nur die allerbesten und zum jeweiligen Weinberg passenden Rebsorten genießen das Privileg, dort große Weine hervorzubringen. Strengste Erzeugungskriterien garantieren die Spitze der VDP.Klassifikationspyramide. So dürfen die weißen VDP.GROSSEN GEWÄCHSE erst im September des auf die Lese folgenden Jahres verkauft werden. Die roten VDP.GROSSEN GEWÄCHSE erhalten ein weiteres Jahr zum Reifen und gelangen erst im September des zweiten auf die Lese folgenden Jahres in den Verkauf.

VDP.ERSTE LAGE
VDP.ERSTE LAGEN sind erstklassige Weinberge mit eigenständigem Charakter, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen und nachweislich über lange Zeit Weine mit nachhaltig hoher Qualität erzeugt wurden. Die trockenen VDP.ERSTE LAGE Weine werden als Qualitätswein trocken gekennzeichnet. Um den Weinen eine angemessene Mindestreife zu verleihen, werden sie Ende April auf den Markt gebracht.


VDP.ORTSWEIN
Die VDP.ORTSWEINE sind Botschafter ihrer Gemeinde. Sie entstammen hochwertigen, charaktervollen und traditionellen Weinbergen innerhalb einer Ortsgemarkung. Neben hochwertigen Weinberglagen sind regionale sowie pilzwiderstandsfähige Rebsorten und beschränkte Erträge Grundvoraussetzung für diesen Weintyp. Um den VDP.ORTSWEINEN eine angemessene Mindestreife zu verleihen, werden sie erst ab dem 1. März nach dem auf die Lese folgenden Kalenderjahr für den Verkauf freigegeben.

Fenster schließen
Blankenhornsberger Doktorgarten – VDP.GROSSE LAGE

Der Blankenhornsberger Doktorgarten liegt an der Südwestspitze des Kaiserstuhl, auf der Gemarkung Ihringen und zählt zu den 100 besten Weinlagen Deutschlands. Er ist als VDP.GROSSE LAGE klassifiziert. Diese Spitzenlage wurde im Jahr 1971 nach Professor Doktor Adolph Blankenhorn benannt. Die dunklen Vulkanverwitterungsböden auf dem Blankenhornsberg speichern die Wärme wie kein anderer Boden. Zusammen mit dem milden Klima bestehen hervorragende Bedingungen für den Weinbau. Besonders gut gedeihen in dieser Lage die Rebsorten Spät-, Grau- und Weißburgunder sowie Chardonnay, die als VDP.GROSSE GEWÄCHSE vermarktet werden.

Verband Deutscher Prädikatsweingüter - VDP
Ein Zeichen unserer Qualitätsphilosophie ist die Mitgliedschaft im Verband Deutscher Prädikatsweingüter - VDP seit 2003. Der Traubenadler ist das Siegel für Weinkultur und Spitzenweine, die zu den besten der Welt zählen. Nur wer über die besten Lagen verfügt, wer im Einklang mit der Natur produziert, wer die Ernteerträge limitiert und wer den Weinen Ruhe zum Reifen gönnt, darf dieses Qualitätssiegel tragen. Dieses Versprechen prüft der Verband alle fünf Jahre auf Herz und Nieren.

VDP.Klassifikation:


Die Weine des Staatsweingutes und aller VDP-Weingüter sind in folgende Kategorien eingeteilt:

VDP.GROSSE LAGE - Die Spitze der Weinberglagen
VDP.GROSSE LAGE zeichnet die allerbesten deutschen Weinberge aus, welche parzellengenau abgegrenzt sind. Hier reifen einzigartige Weine, die ein großes Reifepotenzial aufweisen.
Nur die allerbesten und zum jeweiligen Weinberg passenden Rebsorten genießen das Privileg, dort große Weine hervorzubringen. Strengste Erzeugungskriterien garantieren die Spitze der VDP.Klassifikationspyramide. So dürfen die weißen VDP.GROSSEN GEWÄCHSE erst im September des auf die Lese folgenden Jahres verkauft werden. Die roten VDP.GROSSEN GEWÄCHSE erhalten ein weiteres Jahr zum Reifen und gelangen erst im September des zweiten auf die Lese folgenden Jahres in den Verkauf.

VDP.ERSTE LAGE
VDP.ERSTE LAGEN sind erstklassige Weinberge mit eigenständigem Charakter, in denen optimale Wachstumsbedingungen herrschen und nachweislich über lange Zeit Weine mit nachhaltig hoher Qualität erzeugt wurden. Die trockenen VDP.ERSTE LAGE Weine werden als Qualitätswein trocken gekennzeichnet. Um den Weinen eine angemessene Mindestreife zu verleihen, werden sie Ende April auf den Markt gebracht.


VDP.ORTSWEIN
Die VDP.ORTSWEINE sind Botschafter ihrer Gemeinde. Sie entstammen hochwertigen, charaktervollen und traditionellen Weinbergen innerhalb einer Ortsgemarkung. Neben hochwertigen Weinberglagen sind regionale sowie pilzwiderstandsfähige Rebsorten und beschränkte Erträge Grundvoraussetzung für diesen Weintyp. Um den VDP.ORTSWEINEN eine angemessene Mindestreife zu verleihen, werden sie erst ab dem 1. März nach dem auf die Lese folgenden Kalenderjahr für den Verkauf freigegeben.