Neue Stars im Weinberg - Frauenpower volles Mäh!

Bonjour!

Wir sind Rosalie und Jette! Auch wir gehören zur farbenprächtigen Rasse Ouessant und lösen jetzt mal die beiden Sturköpfe Tom und Oskar ab.

Schafblog-5-3

Die Ernte ist nah, die Beeren sind reif und gerade jetzt, wo die Trauben doch sooo lecker für uns wären, müssen wir aus den Weingärten. Ich verrate mal was: An frühreifen Trauben habe ich aber schon genascht. Die Sorten Solaris und Johanniter sollten Sie sich keinesfalls entgehen lassen ? Lecker!
Von Zeit zu Zeit werden wir von einer Rebparzelle auf die nächste geführt. Manchmal kommt dafür ein Mann mit Hut und Stock. Auch ein Hund ist dann da. Jette meint, dass der Mann und der Hund zusammenarbeiten. Ach Jette und ihre Verschwörungstheorien!

IMG_8304x

Aktuell dösen wir unter einer Streuobstwiese. Immer mit dabei sind unsere treuen Begleiter – die Dungkäfer! Das sind meine absoluten Lieblingstiere – nach dem Menschen natürlich! Dungkäfer sind phänomenal: Haben Sie gewusst, dass es eine Art gibt, die sich nachts an der Milchstraße orientiert? Oder wussten Sie, dass die Dungkäfer für Bodenbelüftung sorgen und die Nährstoffe des Dungs rasch pflanzenverfügbar machen? Wussten Sie, dass in einem Schafhäufchen bis zu 100 Käfer gefunden werden können? Und wussten Sie, dass mit den Dungkäfern unsere Hinterlassenschaften innerhalb von wenigen Tagen verschwunden sind, während das ohne diese Insekten Monate dauern kann? Einige Arten können in einer Nacht das 250fache ihres eigenen Körpergewichts verarbeiten! Dungkäfer sind für uns alle – auch Euch Menschen – überlebenswichtig!

Header-Schaf-5

Ohne Dungkäfer wäre unsere Landschaft unter meterhohem Mist bzw. die Tierhaltung sowieso unmöglich. Ohne uns gäbe es wiederum keinen tierischen Dünger und ohne diesen Dünger ist keine nachhaltige Landwirtschaft möglich. Ist es nicht schön, dass so unscheinbare Käferchen im schwierigen Metier für ein Gleichgewicht in der Natur sorgen? Die muss man doch einfach gernhaben!
Jetzt kam ich etwas ins Schwärmen. Entschuldigt!

Herzlich,
Euere Rosalie

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Auch aus Mist lässt sich was machen

    Hallo Rosalie, schön, dass du dich an die Front wagst. Du hast ja viel zu erzählen, was sehr interessant ist. Danke für den Tipp mit Solaris und Johanniter. Und was den Mistkäfer angeht, da sieht man mal wieder, wenn man mitten in der Sch... steckt, kann es auch sein Gutes haben. Ich freue mich auf euren nächsten Bericht! Jette scheint auch nicht auf den Kopf gefallen zu sein.

  • Sehr unterhaltsam und informativ.


  • Mistkäfermangel

    Salut Mädels!Komme grad von meinen Schwiegereltern aus der Normandie zurück und hab da täglich mit meinen Freundinnen, vier Texelschafen geschmust und sie mit Falläpfeln und Mirabellen verwöhnt.Sie halten das Gras rund um das normannische Bauernhaus kurz.Es gibt aber keine Mistkäfer.Weil....20 Hühner sind total verrückt nach jedem Würmchen und Käferchen!!!

  • Sehr charmant

    Sehr charmant und informativ, Rosalie. Welch eine kluge Schafsdame Sie sind!