Grüne Weinbox

Wir bieten Bio-Weine in der innovativen Bag-in-Box an – die praktische, umweltfreundliche und preiswerte Alternative zur Flasche. Unser Wein stammt von sorgfältig ausgewählten Bio-Weinmachern. Schade, dass man diesen Wein nicht streicheln kann!

Warum heißen wir Grüne Weinbox ?
1. In einer großangelegten Studie hat die Schwedische Regierung Ende des Jahres 2010 die Umweltbelastung im gesamten Verpackungszyklus untersucht. Im Vergleich zur Flasche verursacht die Box:

  • 66% weniger Energieverbrauch
  • 78% weniger CO2 Ausstoß
  • 73% weniger Wasserverbrauch


2. Wir sind der Überzeugung, dass nur ein behutsamer Eingriff in das Ökosystem Weinberg notwendig ist, um beste Qualität der Weine zu gewährleisten. Deshalb sind unsere Weine ECOVIN zertifiziert und damit ausschließlich aus ökologischem Anbau. Sie erfüllen eine Reihe von Richtlinien. Beispielsweise verzichten unsere Weinmacher auf chemisch-synthetische Düngemittel. Stattdessen wird die natürliche Artenvielfalt gefördert. Schädlingen werden Nützlinge entgegengesetzt. 

3. Ab ins Grüne mit der Grünen Weinbox! Sie ist fast halb so leicht wie Flaschenwein und um einiges handlicher. Zudem hält sie länger kühl und geht nicht kaputt! Dadurch ist die Weinbox besonders für Aktivitäten an der frischen Luft geeignet, wie beispielsweise: 

  • Grillen
  • Campen
  • Picknicken
  • Segeln usw.

 

 

 

 konzept-Weinmacher-min

 


Hier kommen Sie zum Shop

Aktuell erhalten Sie Bio-Weine von folgenden Weinmachern:

Staatsweinkeller:
Der Staatsweinkeller ist ein Teil des Staatlichen Weinbauinstitutes Freiburg, wodurch sich Innovation und Tradition vereinbaren lassen. Das Haus zählt zu den größten Ausbildungsbetrieben für die Berufe Winzer und Weintechnologe und es werden viele weitere Ausbildungsmöglichkeiten angeboten. Das Staatliche Weinbauinstitut hat sich als Züchter von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten der Nachhaltigkeit verschrieben. Weine aus diesen Rebsorten erhielten Gold beim internationalen Bioweinpreis und Auszeichnungen vom internationalen PIWI Weinpreis.

Staatsweinkeller-min


Zähringer:
Die Weinbaugeschichte der badischen Zähringer Familie begann bereits 1844. Die Familie Zähringer setzt seit der 5. Generation im Jahr 1987 biologischen Weinbau ein. Mit ihrer Leidenschaft und dem Streben nach besten Weinqualitäten bewahren sie die Kulturlandschaft, um eine wertvolle Basis für ihre authentischen Weine zu gewähren. Mit ihren Weinen wurde die Familie mit unzähligen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem internationalen Bioweinpreis und als EcoWinner. Wegen seiner Pionierleistung erhielt das Weingut Zähringer 2013 den 1. Platz beim Förderpreis Ökologischer Landbau.

Z-hringer_Neu-min

 

Schick:
Bis ins Jahr 1590 lässt sich der Ursprung des Weinguts Adolf Schick in der Weinbau-Geschichte Rheinhessens zurückverfolgen und heute ist das Weingut im Besitz von Susanne Schick. Die ökologische Ausrichtung des Weingutes bemerkt man schon beim Anblick der Weinberge. Nützlinge und Kompost werden bei der Weinbergspflege eingesetzt. Das Weingut Schick kann sich als Gault & Millau und DLG empfohlenes Weingut bezeichnen. Zudem ist es Mitglied im Ö̈kowein Verband ECOVIN und wurde mehrfach als EcoWinner ausgezeichnet.

 Schick

 

Huster:
Unsere Freunde aus dem größten deutschen Anbaugebiet für Wein, Rheinhessen, führen einen reinen Familienbetrieb. Das Weingut stellte Raimund Huster bereits 1994 auf Ökoweinbau um. Um individuelle Weine zu kreieren, achtet die Familie, neben der komplett biologischen Behandlung der Weinberge, auf geringe Erträge und liest ihre Trauben ausschließlich per Hand. Im Weinberg wird die natürliche Artenvielfalt gefördert und Nützlinge eingesetzt. Das Weingut Huster, welches mehrfach EcoWinner wurde, wird unter anderem im „Eichelmann 2014 Deutschlands Weine“ empfohlen.

Huster

Fenster schließen
Grüne Weinbox

Wir bieten Bio-Weine in der innovativen Bag-in-Box an – die praktische, umweltfreundliche und preiswerte Alternative zur Flasche. Unser Wein stammt von sorgfältig ausgewählten Bio-Weinmachern. Schade, dass man diesen Wein nicht streicheln kann!

Warum heißen wir Grüne Weinbox ?
1. In einer großangelegten Studie hat die Schwedische Regierung Ende des Jahres 2010 die Umweltbelastung im gesamten Verpackungszyklus untersucht. Im Vergleich zur Flasche verursacht die Box:

  • 66% weniger Energieverbrauch
  • 78% weniger CO2 Ausstoß
  • 73% weniger Wasserverbrauch


2. Wir sind der Überzeugung, dass nur ein behutsamer Eingriff in das Ökosystem Weinberg notwendig ist, um beste Qualität der Weine zu gewährleisten. Deshalb sind unsere Weine ECOVIN zertifiziert und damit ausschließlich aus ökologischem Anbau. Sie erfüllen eine Reihe von Richtlinien. Beispielsweise verzichten unsere Weinmacher auf chemisch-synthetische Düngemittel. Stattdessen wird die natürliche Artenvielfalt gefördert. Schädlingen werden Nützlinge entgegengesetzt. 

3. Ab ins Grüne mit der Grünen Weinbox! Sie ist fast halb so leicht wie Flaschenwein und um einiges handlicher. Zudem hält sie länger kühl und geht nicht kaputt! Dadurch ist die Weinbox besonders für Aktivitäten an der frischen Luft geeignet, wie beispielsweise: 

  • Grillen
  • Campen
  • Picknicken
  • Segeln usw.

 

 

 

 konzept-Weinmacher-min

 


Hier kommen Sie zum Shop

Aktuell erhalten Sie Bio-Weine von folgenden Weinmachern:

Staatsweinkeller:
Der Staatsweinkeller ist ein Teil des Staatlichen Weinbauinstitutes Freiburg, wodurch sich Innovation und Tradition vereinbaren lassen. Das Haus zählt zu den größten Ausbildungsbetrieben für die Berufe Winzer und Weintechnologe und es werden viele weitere Ausbildungsmöglichkeiten angeboten. Das Staatliche Weinbauinstitut hat sich als Züchter von pilzwiderstandsfähigen Rebsorten der Nachhaltigkeit verschrieben. Weine aus diesen Rebsorten erhielten Gold beim internationalen Bioweinpreis und Auszeichnungen vom internationalen PIWI Weinpreis.

Staatsweinkeller-min


Zähringer:
Die Weinbaugeschichte der badischen Zähringer Familie begann bereits 1844. Die Familie Zähringer setzt seit der 5. Generation im Jahr 1987 biologischen Weinbau ein. Mit ihrer Leidenschaft und dem Streben nach besten Weinqualitäten bewahren sie die Kulturlandschaft, um eine wertvolle Basis für ihre authentischen Weine zu gewähren. Mit ihren Weinen wurde die Familie mit unzähligen Preisen ausgezeichnet, darunter mit dem internationalen Bioweinpreis und als EcoWinner. Wegen seiner Pionierleistung erhielt das Weingut Zähringer 2013 den 1. Platz beim Förderpreis Ökologischer Landbau.

Z-hringer_Neu-min

 

Schick:
Bis ins Jahr 1590 lässt sich der Ursprung des Weinguts Adolf Schick in der Weinbau-Geschichte Rheinhessens zurückverfolgen und heute ist das Weingut im Besitz von Susanne Schick. Die ökologische Ausrichtung des Weingutes bemerkt man schon beim Anblick der Weinberge. Nützlinge und Kompost werden bei der Weinbergspflege eingesetzt. Das Weingut Schick kann sich als Gault & Millau und DLG empfohlenes Weingut bezeichnen. Zudem ist es Mitglied im Ö̈kowein Verband ECOVIN und wurde mehrfach als EcoWinner ausgezeichnet.

 Schick

 

Huster:
Unsere Freunde aus dem größten deutschen Anbaugebiet für Wein, Rheinhessen, führen einen reinen Familienbetrieb. Das Weingut stellte Raimund Huster bereits 1994 auf Ökoweinbau um. Um individuelle Weine zu kreieren, achtet die Familie, neben der komplett biologischen Behandlung der Weinberge, auf geringe Erträge und liest ihre Trauben ausschließlich per Hand. Im Weinberg wird die natürliche Artenvielfalt gefördert und Nützlinge eingesetzt. Das Weingut Huster, welches mehrfach EcoWinner wurde, wird unter anderem im „Eichelmann 2014 Deutschlands Weine“ empfohlen.

Huster